Schul­stun­de der Wintervögel

Wie jedes Jahr hat der Bund Natur­schutz zur Schul­stun­de der Win­ter­vö­gel auf­ge­ru­fen. Dabei wer­den in der zwei­ten Janu­ar­wo­che eine Stun­de lang alle Win­ter­vö­gel an einem aus­ge­wähl­ten Beob­ach­tungs­ort gezählt und die Ergeb­nis­se dann an den NABU wei­ter­ge­lei­tet. Wenn vie­le Beob­ach­ter mit­ma­chen, kann so auf die Ver­tei­lung der Vögel im Win­ter geschlos­sen werden.

Dafür muss­ten wir uns zuerst vor­be­rei­ten. Wel­che Vögel sind eigent­lich bei uns im Janu­ar zu fin­den? Dafür haben wir am Com­pu­ter Steck­brie­fe der Vögel erstellt und in einem Online-Quiz die unter­schied­li­chen Vogel­ar­ten zu unter­schei­den gelernt.

Am 9. Janu­ar war es soweit. Als es kurz nach 8:30 los­ging, war es drau­ßen fast noch dun­kel. Und beson­ders kalt war es auch. Aber wir waren mit guter Klei­dung, Sitz­kis­sen, Fern­glä­sern und Zähl­bo­gen gut aus­ge­rüs­tet. In klei­nen Grup­pen haben wir uns im Schul­um­feld ver­teilt und sehr lei­se eine Stun­de lang alle Vögel gezählt. Haus­spat­zen und Kohl­mei­sen kamen am häu­figs­ten vor, aber wir haben auch ein Bläss­huhn gesehen.

Schön war es drau­ßen! Wir wer­den nächs­tes Jahr wie­der mitmachen.

Eure Klas­se 6a

Vorheriger Beitrag
Wahl­fach „Alpi­ner Win­ter­sport” star­tet am Frei­tag, 24.01.
Nächster Beitrag
Deutsch-französischer Tag
Ähn­li­che Beiträge

nicht vorhanden

Menü