Ers­te Hilfe

Im Wahl­fach “Erste-Hilfe“ wird eif­rig „Leben geret­tet“. Jeden­falls üben die Schü­le­rin­nen und Schü­ler die lebens­ret­ten­den Sofort­maß­nah­men ganz flei­ßig und moti­viert, ange­fan­gen beim Decke-Unterlegen bis hin zur Herz-Lungen-Wiederbelebung. Die fort­ge­schrit­te­nen Schü­le­rin­nen und Schü­ler kön­nen dann in den „Schul­sa­ni­täts­dienst” ein­tre­ten und ihr Kön­nen bei rea­len Not­fäl­len am BOGY unter Beweis stellen.

Flo­ri­an Reisinger

Am Wahl­fach „Erste-Hilfe“  kön­nen Schü­le­rin­nen und Schü­ler ab der 7. Jahr­gangs­stu­fe teil­neh­men. Bei regel­mä­ßi­ger Teil­nah­me erhält man eine offi­zi­el­le Beschei­ni­gung des Roten Kreu­zes, die sogar für den Pkw-Führerschein gül­tig ist.

Inhal­te:
Erste-Hilfe-Kurs gemäß den aktu­ell gel­ten­den Richtlinien:

  • Not­ruf
  • Sei­ten­la­ge
  • Wie­der­be­le­bung
  • Wund­ver­sor­gung
  • Druck­ver­band
  • Früh­de­fi­bril­la­ti­on
  • Helm­ab­nah­me
  • usw.

Ablauf:

  • 2 Kur­se pro Schul­jahr: 1. Kurs: Sep­tem­ber bis Febru­ar, 2. Kurs: Febru­ar bis Juli
  • Vier Ter­mi­ne pro Kurs (Frei­tag nachmittags)

Im Schul­sa­ni­täts­dienst enga­gie­ren sich Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die bereits einen Erste-Hilfe-Kurs absol­viert haben. Bei rea­len Not­fäl­len am BOGY wird der Sani­täts­dienst per Laut­spre­cher­durch­sa­ge alar­miert und die Schul­sa­nis gehen mit ihrem Not­fall­ruck­sack in den Ein­satz. Vom Pflas­ter­kle­ben bis zur Wie­der­be­le­bung sind sie auf alles vorbereitet.

Coro­nabe­dingt dür­fen die Schul­sa­nis aber im Moment kei­ne Ein­sät­ze machen.

TitelGeän­dert amHer­un­ter­la­den
Alarmplan 13-09-2017 Her­un­ter­la­den
TitelGeän­dert amHer­un­ter­la­den
Organspendeausweis 19-09-2017 Her­un­ter­la­den