PCR-Test am BOGY – Bio­tech­no­lo­gie­kurs der Q11

In Zei­ten wie die­sen zuckt viel­leicht man­cher bei der Über­schrift „PCR-Test am BOGY” zusam­men. Aller­dings ist die­ses Ver­fah­ren bio­tech­no­lo­gisch fasst schon ein „alter Hut”. Zudem hat es nicht immer etwas mit Coro­na zu tun. Bereits seit eini­gen Jah­ren bie­tet das Bernhard-Strigel-Gymnasium in Mem­min­gen unter der Lei­tung des Bio­lo­gie­leh­rers Patrick Schmitt einen ein­tä­gi­gen Kurs in Bio­tech­no­lo­gie an, in dem Schüler*innen der Q11 die DNA von Fleisch­pro­duk­ten iso­lie­ren und ana­ly­sie­ren. Um dazu eine aus­rei­chen­de Men­ge an DNA zu erhal­ten, muss die­se zunächst mit­tels des PCR-Verfahrens ver­viel­fäl­tigt wer­den. In die­sem Jahr genos­sen wir dabei wie­der den Luxus eines „Haus­be­su­ches”.  Herr Schmitt brach­te alle nöti­gen Gerät­schaf­ten aus Mem­min­gen mit und der Kurs fand in unse­ren Fach­räu­men statt. Ab dem nächs­ten Schul­jahr fin­det der Kurs dann wie­der in den neu sanier­ten Räu­men am Bernhard-Strigel-Gymnasium statt.

Flo­ri­an Rei­sin­ger (Fach­schafts­lei­ter Biologie)

Vorheriger Beitrag
Urkun­den für erfolg­rei­che Forschungsarbeit
Nächster Beitrag
Foto­wett­be­werb: Natur im Fokus
Ähn­li­che Beiträge

nicht vorhanden

Menü