Vor­le­se­wett­be­werb 2022

Es gibt mehr Schät­ze in Büchern als Pira­ten­beu­te auf der Schatz­in­sel… und das Bes­te ist, du kannst die­sen Reich­tum jeden Tag dei­nes Lebens genie­ßen.” (Walt Dis­ney)

Ein rei­cher Bücher­schatz wur­de in die­sem Jahr nicht nur der Jury des dies­jäh­ri­gen bun­des­wei­ten Vor­le­se­wett­be­werbs des Bör­sen­ver­eins des Deut­schen Buch­han­dels prä­sen­tiert, son­dern auch allen Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern, die von ihrer Klas­se am 18.11.2022 zum dies­jäh­ri­gen Vor­le­se­wett­be­werb in die Biblio­thek des Bodensee-Gymnasiums ent­sandt wor­den waren.

Nach einer kur­zen Buch­vor­stel­lung zeig­te jede Kan­di­da­tin und jeder Kan­di­dat des Wett­be­werbs die jewei­li­gen Vor­le­se­fä­hig­kei­ten und ‑fer­tig­kei­ten mit einer selbst aus­ge­wähl­ten Textstelle.

Aus fol­gen­den Büchern wur­de vorgelesen:

Ame­lie Fried und Peter Probst: Taco und Kaninchen

Char­lot­te Link: Rei­ter­hof Eulenburg

Roald Dahl: Matilda

Andre­as Stein­hö­fel: Dirk und ich

Hei­ko Hent­schel: Das hung­ri­ge Glas

Pete John­sen: Wie man 13 wird und überlebt

J.R.R. Tol­ki­en: Der Herr der Rin­ge. Die zwei Türme

Andre­as Stein­hö­fel: Rico, Oskar und die Tieferschatten

Im zwei­ten Teil des Wett­be­werbs lasen die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer eine ihnen unbe­kann­te Text­stel­le vor. In die­sem Jahr wur­de der Fremd­text aus dem Buch „Letz­ten Don­ners­tag habe ich die Welt geret­tet“ von Ant­je Her­den gewählt.

Die Jury, bestehend aus den Deutsch­leh­re­rin­nen Kris­ti­na von Arndt, Inka Schuh, Bir­git Haas und dem Gewin­ner des letzt­jäh­ri­gen Vor­le­se­wett­be­werbs, David Kie­fer, waren sowohl von den vor­ge­stell­ten Büchern als auch dem Vor­le­se­ta­lent der Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten fas­zi­niert und stell­ten in der Bera­tungs­run­de fest, dass die dies­jäh­ri­gen Vorl­e­se­leis­tun­gen der Schü­le­rin­nen und Schü­ler sehr eng bei­ein­an­der lagen.

Letzt­end­lich setz­te sich Sophie Zech­ner durch. Sie erhielt einen Bücher­gut­schein und wird das Bodensee-Gymnasium im Kreis­ent­scheid ver­tre­ten. Wir wün­schen ihr viel Erfolg und wei­ter­hin viel Freu­de beim Lesen.

Bir­git Haas

Sie­ge­rin Sophie Zech­ner mit ihrem Preis, einem Bücher­gut­schein, einer Sie­ger­ur­kun­de und dem Buch, aus dem sie vor­ge­le­sen hat

Die ers­ten drei Sie­ger: Ama­de­us Rohn (Platz 2), Sophie Zech­ner (Platz 1) und Mats Pud­lo (eben­falls Platz 2) – von links nach rechts

Alle Klas­sen­sie­ger

Die Über­ra­schung ist geglückt: Kris­ti­na von Arndt ver­kün­det Sophie Zech­ner den Sieg

Vorheriger Beitrag
Das DDR-Planspiel der 10b
Nächster Beitrag
Schwä­bi­sche Schul­schach­meis­ter­schaft 2022/23
Ähn­li­che Beiträge