Pro­jekt­ta­ge KUNST: LAND-ART

Bei sehr hei­ßen Tem­pe­ra­tu­ren wan­der­ten die 7. Klas­sen zum Ober­hoch­steg an die küh­le Leib­lach.

Dort ent­stan­den vie­le ide­en­rei­che und span­nen­de Land-Art Kunst­wer­ke. Sämt­li­che auf­find­ba­ren Mate­ria­li­en fan­den dabei Ver­wen­dung.

Auf einem brei­ten Bach­ab­schnitt gab es fra­gi­le Stein­männ­chen und auf­wen­di­ge Brü­cken­kon­struk­tio­nen zu ent­de­cken. Aber auch Objekt­kunst­wer­ke mit selbst­ge­mach­ter Far­be, ver­ros­te­tem Alt­me­tall, Zwei­gen, Ästen, Blät­tern (und einem toten Fisch) för­der­te der krea­ti­ve Pro­zess zu Tage.

Mar­kus Pie­per und Feli­ci­tas Kennel

Vorheriger Beitrag
Objekt­kunst
Nächster Beitrag
Schie­nen­er­satz­ver­kehr Fried­richs­ha­fen – Lin­dau
Ähn­li­che Bei­trä­ge
Menü