Spei­sen wie bei den alten Römern

Kurz vor Weih­nach­ten pro­bier­ten die Latein-Schü­­ler/in­­nen der 6. Klas­se Ori­gi­­nal-Reze­p­­te aus dem Koch­buch des Api­ci­us aus: auf der Spei­se­kar­te stan­den Eier mit Pini­en­kern­so­ße und More­tum, ein Schafs­käs­te­pas­te mit Din­kel­brot oder Süß­wein­bröt­chen als Vor­spei­se, aus Haupt­gang wur­de „Sala Cat­ta­bia“ ‚ein Hühn­er­sa­lat, ser­viert. Und natür­lich durf­te der Nach­tisch nicht feh­len: es gab „Pati­na cum piris“, eine Art Bir­nen­auf­lauf, sowie „Dul­cia“, ein Nach­tisch mit Nüs­sen – die Muti­gen pro­bier­ten das Des­sert wie von Api­ci­us emp­foh­len mit Honig und Pfef­fer! Eine inter­es­san­te Erfah­rung für alle, die die Welt der Römer leben­dig wer­den lässt!

Clau­dia Rie­del

Menü